Weitwandern durchs Salzkammergut am BergeSeen Trail. 350 Wanderkilometer durch alle Regionen des Salzkammergutes. Aufgeteilt auf 20 Tagesetappen.

Salzkammergut S Trail "Berge-Seen-Trail"

350 Wanderkilometer durch alle Regionen des Salzkammergutes. Aufgeteilt auf 20 Tagesetappen.

Eröffnet wurde der Weiterwanderweg "BergeSeen-Trail" im Mai 2017. Der Trail entstand aus der Verbindung der bereits existierenden Wanderrouten & Etappen durch die drei Bundesländer Oberösterreich, Steiermark und das Salzburgerland. Startpunkt für den Trail ist Gmunden. Zusätzlich zur "Salzkammergut S Trail" gekennzeichneten Route gibt es auch Zusatzrouten, etwa eine Runde um den Attersee, als auch Etappen für Kletterer bzw. Bergsteiger. Tolle Ausblicke und ein herrliches Panorama inklusive.

Zur Eröffnung wurde auch ein Wanderführer herausgegeben, der diese Routen bzw. Etappen nochmal explizit auszeichnet, bzw. alle wichtigen Informationen zum Salzkammergut-Trail enthält. (Bestellmöglichkeiten für den Wanderführer und allen Touren gibt es am Ende der Seite.) Die Markierungen der Strecke wurden bereits an den Wandertafeln angebracht, musste jedoch nochmals erneuert werden, weil die Aufkleber von einem unbekannten Wanderer beinahe gänzlich auf allen Strecken entfernt wurden.

Vorbereitung & aktuelle Infos

Höhenprofile, Höhenmeter, zahlreiche Karten, nützliche Tipps, GPS Koordinaten & Daten zu jedem Wanderweg, sowie Eindrücke vom Trail erhalten Sie entweder über den Tourismusverband oder den offiziellen Wanderführer vom Verlag Kompass von Wolfgang Heitzmann. (Aktuelle Ausgabe März 2017). Klicken Sie hier * um die aktuellen Wanderkarten ab € 14,90 zu bestellen.

Der Salzkammergut-Trail ist als mehrtägiger Rundwanderweg ein einzigartiges Erlebnis im Salzkammergut. So kann der Weitwanderweg entweder in mehreren Etappen (Section Hikes) als auch als eine mehrwöchige Etappe erwandert werden. (Thru-Hike). Gerade mit dem Boom der großen Wander- & Pilgerwege macht dieser Schritt für die Region wirklich Sinn und wenn man die Region Salzkammergut, seine Berge & Bergseen bereits durch eine Wanderung kennt, dann weiß man, was einen erwartet. Perfekte Ausblicke auf die Berge und Seen vor den Alpen.

Eine sehr erfreuliche Entwicklung, auf die ich mich, nach meinem Section Hike auf dem Appalachian Trail 2016, persönlich sehr gefreut habe. Ein großes Dankeschön schon vorweg an den Hauptinitiator Michael Spechtenhauser, STMG Geschäftsführer.

Der Salzkammergut Trail ist nicht nur selbst ein wirklich tolles Erlebnis, sondern kann auch als die perfekte Vorbereitung für künftige Thru-Hiker anderer Trails weltweit genutzt werden. So kann man in 3 Wochen herausfinden, ob diese Art des Abenteuers den eigenen Vorstellungen entspricht und ob man die nötige Physis, Willen und Einstellung dazu mitbringt. Nichts ist unangenehmer als sich eine Auszeit vom Job zu nehmen, ein teures Flugticket und Ausrüstung zu kaufen und nach 3 Tagen am Trail draufzukommen, dass dies nicht wirklich das ist, was man sich beim Ansehen eines YouTube Videos gedacht hat. Ich habe sehr viele auf meinem Weg getroffen, denen es genau so ergangen ist. Durch die verschiedenen Wetterlagen und das oft wechselnde Wetter im Salzkammergut, kann auch die Ausrüstung bestens geprüft werden.

 

Hier Wanderkarten ab € 14,90 bestellen! *

 

Die Etappen des Salzkammergut S Trails

Durch die Verbindung bestehender Wanderwege durch das Salzkammergut und vorbei an insgesamt 35 Seen, wurde ein einzigartiges Erlebnis geschaffen. Grundsätzlich werden verschiedene Varianten für Wanderer angeboten. Neben der klassischen Variante, wird für kletterbegeisterte eine Alpine Variante geboten, in die verschiedene Klettersteige integriert wurden, sowie regionale Zusatzrouten, die einen noch tieferen Einblick in die atemberaubenden Lanschaften des Salzkammerguts bieten. In diesem Sinne - Hike your own Hike.

Klassische Variante

Etappe 01: Gmunden – Altmünster – Grasberg – Neukirchen – Gasthof Windlegern – Gasthaus „In der Kreh“

Dauer: 6 Std. | Länge: 18 km | Höchster Punkt: 962m | Übernachtung: Gasthaus „In der Kreh“

Etappe 02: Gasthof „In der Kreh“ – Steinbach am Attersee

Dauer: 6 Std. | Länge: 18 km | Höchster Punkt: 960m | Übernachtung: Ortschaft Steinbach am Attersee

Etappe 03: Steinbach am Attersee – Schwarzensee – St. Wolfgang

Dauer: 7 Std. | Länge: 21 km | Höchster Punkt: 807m | Übernachtung: Ortschaft St. Wolfgang am Wolfgangsee

Etappe 04: St. Wolfgang - Mondsee

Dauer: 8 Std. | Länge: 22 km | Höchster Punkt: 1.303m | Übernachtung: Ortschaft Mondsee am Mondsee

Etappe 05: Mondsee - Fuschl am See

Dauer: 4 Std. | Länge: 9,5 km | Höchster Punkt: 924m | Übernachtung: Ortschaft Fuschl am See

Etappe 06: Fuschl am See - Hintersee

Dauer: 7 Std. | Länge: 23 km | Höchster Punkt: 1.307m | Übernachtung: Ortschaft Hintersee

Etappe 07: Hintersee - Postalm

Dauer: 7 Std. | Länge: 19 km | Höchster Punkt: 1.764m | Übernachtung: Berggasthaus Huber, Postalm

Etappe 08: Postalm - Strobl

Dauer: 4 Std. | Länge: 11 km | Höchster Punkt: 1.492m | Übernachtung: Ortschaft Strobl am Wolfgangsee

Etappe 09: Strobl - Bad Ischl

Dauer: 4,5 Std. | Länge: 16 km | Höchster Punkt: 660m | Übernachtung: Ortschaft Bad Ischl

Etappe 10: Bad Ischl - Goiserer Hütte

Dauer: 10 Std. | Länge: 20 km | Höchster Punkt: 1.592m | Übernachtung: Goiserer Hütte

Etappe 11: Goiserer Hütte - Gosau-Hintertal

Dauer: 7,5 Std. | Länge: 20 km | Höchster Punkt: 1.592m | Übernachtung: Ortschaft Gosau-Hintertal

Etappe 12: Dachstein Schulter-Westgrat (Klettersteig Hallstatt)

Dauer: 5 Std. | Länge: 16 km | Höchster Punkt: 1.592m | Übernachtung: Ortschaft Hallstatt

Etappe 13: Hallstatt - Bad Aussee

Dauer: 5 Std. | Länge: 16 km | Höchster Punkt: 710m | Übernachtung: Ortschaft Bad Aussee

Etappe 14: Bad Aussee - Bad Mitterndorf

Dauer: 6 Std. | Länge: 20 km | Höchster Punkt: 1.010m | Übernachtung: Hotel Post, Bad Mitterdorf

Etappe 15: Bad Mitterndorf - Tauplitzalm

Dauer: 5 Std. | Länge: 16,5 km | Höchster Punkt: 1.630m | Übernachtung: Hochplateau Tauplitzalm / Sessellift ins Tal

Etappe 16: Tauplitzalm - Gößl

Dauer: 4,5 Std. | Länge: 12,5 km | Höchster Punkt: 1.650m | Übernachtung: Ortschaft Gößl am Grundlsee

Etappe 17: Gößl - Appelhaus

Dauer: 6 Std. | Länge: 15 km | Höchster Punkt: 1.855m | Übernachtung: Albert Appelhaus Schutzhaus

Etappe 18: Appelhaus - Gasthof Jagersimmerl

Dauer: 8,5 Std. | Länge: 26 km | Höchster Punkt: 1.638m | Übernachtung: Gasthof Jagersimmerl, Grünau im Almtal

Etappe 19: Gasthof Jagersimmerl - Grünau

Dauer: 2,5 Std. | Länge: 10 km | Höchster Punkt: 577m | Übernachtung: Ortschaft Grünau im Almtal

Etappe 20: Grünau - Gmunden

Dauer: 7 Std. | Länge: 22 km | Höchster Punkt: 1.004m


Häufige Fragen:

Was ist der "Salzkammergut BergeSeen Trail"?

Der „Salzkammergut Trail“ bzw. auch „BergeSeen Trail“ genannt, wurde im Frühjahr 2017 eröffnet und ist ein 350 Kilometer langer, durch den Zusammenschluss bereits bestehender Wanderwege, Weitwanderweg durch das österreichische Salzkammergut, der auf 20 Tagesetappen durch die Bundesländer Oberösterreich, Salzburg und die Steiermark führt und insgesamt 35 Seen verbindet.

Wo und wie übernachtet man am "Salzkammergut BergeSeen Trail"?

Die meisten Etappen enden in Orten mit für das Salzkammergut gewohnter Infrastruktur und vielfältigen Übernachtungsmöglichkeiten, einzelne Tagesetappen führen aber auch zu einsam gelegenen Berggasthöfen oder alpinen Schutzhütten, wo man als Weiterwanderer die Nacht verbringen kann.

Aus wie vielen Tagesetappen besteht der Salzkammergut BergSeen Trail?

Je nach Auswahl der Route (klassisch - alpin - regional) und des damit einhergehenden Schwierigkeitgrades besteht der Salzkammergut BergSeen Trail grundsätzlich aus mindestens 20 Tagesetappen. Je nach Planung und körperlicher Verfassung kann ein "Thru Hike", also die komplette Durchwanderung vom Start bis zum Ende, aber auch mehr Tage dauern.

Was brauche ich für eine Ausrüstung beim Weitwandern?

Generell unterscheidet sich der Salzkammergut-Trail doch recht deutlich von den Weitwanderwegen, wie dem Jakobsweg, dem Appalachen Trail oder dem Pacific Crest Trail, da es sich um einen Zusammenschluss mehrerer Tageswanderrouten handelt und man sich somit weder mit dem Thema Übernachten im Freien, noch mit der Beschaffung von trinkbarem Wasser oder der Verpflegung für mehrere Tage beschäftigen muss. Und trotzdem ist nicht nur konditionelle Vorbereitung sehr wichtig, vor allem, wenn man mit dem Gedanken spielt sich auf einen "echten" Weitwanderweg zu beweisen, so sollte man sich doch Gedanken machen, was man auf den Weg mitnimmt und was man sich sparen kann und nicht auf dem Weg mitschleppen muss. Falls du Interesse hast, hier hab ich meine persönliche Packliste (PDF) zusammengefasst.

 

 

Hallo, ich bin Markus, ich bin 2016 am Appalachian Trail gewandert und freue mich sehr, dass man einen Weitwanderweg vor meiner Haustüre eröffnet hat. Ich lebe und arbeite selbständig vom Attersee aus und genieße in meiner Freizeit den See, die Berge und die Natur. Da ich meine Heimat auch anderen Menschen näherbringen möchte, betreibe ich verschiedene Webportale, wo ich meine ganz persönlichen Eindrücke, Empfehlungen und Tipps eines "Einheimischen" weitergeben möchte.

 

Hinweis: Das "Salzkammergut" ist eine eigentragene Regionsbezeichnung der Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH. Diese Webseite ist keine offizielle Webseite des Tourismusverbandes, wird weder durch die Region gefördert, noch von ihr administriert. Diese Webseite wird privat betrieben und hat keinen gewinnorientierten Zweck, sondern wurde als reine Informationsquelle für Gäste geschaffen. Die Einnahmen über das Partnerprogramm von Amazon werden in die Seite und die Informationen dieser Seite zu 100% reinvestiert. Wenn Sie auf der Suche nach offiziellen Informationen zum Salzkammergut sind, dann klicken Sie sich bitte den Link der Region via trail.salzkammergut.at. Alle Angaben auf dieser Seite sind ohne Gewähr.

 

Bei allen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um so genannte Affiliate-Links, das heißt, dass aufgezeichnet wird, dass sie diesen Wanderführer hier gefunden haben. Bei einem Kauf erhält der Betreiber der Webseite eine Mittlerprovision dafür erstattet.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr erfahren

Copyright 2018 - Alle Rechte vorbehalten.
Dipl.-Ing. (FH) Markus Mairinger

E-mail senden | Impressum & Herausgeber | Datenschutz

zur Vollansicht wechseln